Kreishandwerkerschaft Wittekindsland
Benutzername:
Passwort:
Infos für Mitarbeiter >>>
 
 
Unternehmen Handwerk
Tischler-Innung Herford tagte auf dem Campus Handwerk in Bielefeld
(Artikel vom 27.11.2018 - 10:18:00 Uhr)



Schauen Sie sich hier weitere Bilder an


Die Innungsversammlung der Tischler aus dem Kreis Herford stand in diesem Jahr ganz im Zeichen von Ehrungen. Für das langjährige Engagement in seinem Berufsstand erhielt Ausbildungsmeister Heiko Bahls die Silberne Ehrennadel des nordrhein-westfälischen Tischler-Handwerks. Außerdem wurden mehrere Goldene und Silberne Meisterbriefe auf der Veranstaltung, die unmittelbar nach einer gemeinsamen Führung durch das WDR-Studio Bielefeld im Campus der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe stattfand, übergeben.

„Mit einem umfangreichen Ausbildungsprogramm nicht nur im Handwerk, sondern auch für die Industrie war die Auslastung in unserer Lehrwerkstatt sehr gut“, resümierte Matthias Hempelmann, der die Innung gemeinsam mit Udo Knake und Heiko Bahls im Obermeister-Team seit sieben Jahren leitet. Dennoch sei die Bereitschaft der eigenen Mitgliedsbetriebe zur Ausbildung weiterhin gering. Das war indes der einzige Wermutstropfen auf ein positives Jahr, denn Thomas Brinkmann, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Wittekindsland, vermeldete gute Zahlen für die Innung Herford.

Der Fachverband Tischler NRW in Dortmund befindet sich dagegen derzeit auf Konsolidierungskurs. Dazu bekamen die Teilnehmer auf der Versammlung ausführliche Informationen „aus erster Hand“ präsentiert. „Eine Erhöhung der Beiträge ist unumgänglich, um auch künftig den Innungs-Tischlern landesweit ein leistungsstarkes, aber angepasstes Spektrum bieten zu können“, warb Dr. Johann Quatmann, Hauptgeschäftsführer des nordrhein-westfälischen Tischlerhandwerks, in seinem Bericht zu den ganz frischen Ergebnissen der zweitägigen Mitgliederversammlung in Essen um Verständnis.

Seit fast 20 Jahren ist Heiko Bahls nicht nur als überbetrieblicher Ausbildungsmeister in der Lehrwerkstatt in Bünde, sondern auch ehrenamtlich für die Tischler aus dem Kreis Herford im Einsatz, denn er vertritt die Innung in verschiedenen Handwerks-Gremien und -Ausschüssen. Udo Knake, der die Ehrennadel gemeinsam mit Dr. Johann Quatmann überreichte, lobte den Obermeister-Kollegen: „Heiko ,brennt‘ noch immer für seinen Beruf. Bei Problemen in der Ausbildung hat er stets ein offenes Ohr für die Lehrlinge und sucht mit ihnen gemeinsam nach Lösungen.“

Außerdem konnten ganz besondere Jubiläen auf der Innungsversammlung in Bielefeld gewürdigt werden. Axel Stuke aus Hiddenhausen und das aktuelle Vorstandsmitglied Dietmar Reuber aus Herford sind mittlerweile seit einem Vierteljahrhundert als Tischlermeister tätig und erhielten die Silbernen Meisterbriefe aus der Hand von Matthias Hempelmann.

Sogar schon vor 50 Jahren legten Adolf Jürdens aus Vlotho und Horst Meier aus Bünde erfolgreich die Meisterprüfung ab und engagierten sich danach über viele Jahre ehrenamtlich im Handwerk. Jürdens wurde 2011 nach über 30 Jahren an der Spitze der Innung der Titel eines Ehren-Obermeisters verliehen. Heiko Bahls fand persönliche Worte für die Gold-Jubilare: „,Addi‘ und Horst sind auch nach ihrem Abschied aus dem Vorstand weiterhin der Innung und der Lehrwerkstatt verbunden und stehen immer zur Verfügung, wenn Not am Mann ist.“


Bild-Unterzeilen

Titelfoto: WDR-Besichtigung vor der Versammlung

Gruppe gesamt (von links) mit Thomas Brinkmann (KH Wittekindsland), Dr. Johann Quatmann (FV Tischler NRW), Adolf Jürdens (Goldener Meisterbrief), Heiko Bahls (Silberne Ehrennadel von Tischler NRW), Matthias Hempelmann (Obermeister), Horst Meier (Goldener Meisterbrief), Axel Stuke, Dietmar Reuber (beide Silberne Meisterbriefe), Udo Knake (Obermeister).

Ehrennadel für Heiko Bahls mit Dr. Johann Quatmann und Udo Knake

Goldene Meisterbriefe mit Thomas Brinkmann, Adolf Jürdens, Heiko Bahls, Horst Meier, Matthias Hempelmann

Silberne Meisterbriefe mit Matthias Hempelmann, Axel Stuke, Dietmar Reuber, Heiko Bahls



Dieser Artikel wurde verfasst von Brinkmann.